Dezember 2017

Familie Scharnagl (im Bacchuskeller)

November 30 - Dezember 23

Ahrenberger Kellergasse

Familie Keiblinger

Dezember 29 - Jaenner 17

Ahrenberger Kellergasse


1. Hohlwege

Die für unsere Region typischen Lössböden, die mit ihrem hohen Kalkgehalt und der guten Wasser-, Nährstoff- und Wärmespeicherfähigkeit die optimalen Voraussetzungen für den Weinbau bieten, ermöglichen zugleich auch die Entstehung besonders beeindruckender Landschaftselemente: Tief in das Umland eingeschnittene Hohlwege mit fast senkrechten, oft meterhohen Wänden, welche die landschaftsprägende Kraft des Wassers veranschaulichen.

Das Standortmosaik der Hohlwege ist äußerst vielfältig und bietet zahlreichen, in unserer Kulturlandschaft selten gewordenen Tierarten Lebensraum. Die Lösswände werden von vielen Tierarten als Reproduktions-, Ruhe- und Rückzugsraum, von wenigen aber als Nahrungsraum genutzt. Arten, die auf Löss oder Lehmwände angewiesen sind, finden wir in NÖ hauptsächlich in Hohlwegen.

Ein Verschwinden dieses Lebensraumes würde in den meisten Fällen zum Zusammenbruch der Populationen und zum Aussterben der betreffenden Arten im Land führen.

Hohlwege heben sich durch wärmeres und feuchteres Kleinklima von der Umgebung ab. Die Vegetation ist üppiger, sodass man Hohlwege schon von weitem ausmachen kann.

01_1.jpg

Die Natur „sinnlich“ erleben!
Damit die Wanderung unvergesslich bleibt.

 

weiter zu Station 2. Nützlingshotel

zurück

Ahrenberger Kellergase © 2011 | Login | Counter